Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie genau sind die berechneten Renten?

Anhand der Angaben im Rentenrechner berechnet Smolio nach besten Wissen und Gewissen deine mögliche Rente. Dabei unterstellen wir einige Annahmen und Vereinfachungen, da wir nicht alle Feinheiten der Alters- und Hinterbliebenen-Versicherung (AHV) und der zahlreichen Pensionskassenreglemente abbilden können. Denn selbst bei AHV und Pensionskasse ist deine Rentenhöhe erst zum Zeitpunkt des Rentenbescheids definitiv, da sich dein Einkommen bis dahin laufend verändern kann. Darum bitten wir dich um Verständnis, dass wir dir keine Garantie über die berechneten Werte geben können. Umso mehr Angaben du uns machst, umso genauer können wir deine Rente berechnen.

Welche Annahmen und Vereinfachungen macht der Rentenrechner?

In der AHV

  1. berücksichtigen wir eine Erziehungsgutschrift von 16 Jahren für das erste Kind und 2 zusätzlichen Jahren für jedes weitere Kind,
  2. berücksichtigen wir keine Betreuungsgutschriften,
  3. ziehen wir Fehljahre von einer vollständigen Beitragsdauer ab,
  4. gehen wir davon aus, dass dein heutiger Lohn seit Berufsbeginn immer so hoch war und bis zur Pensionierung unverändert so hoch bleibt (“konstantes Lohnniveau”) und dies auch bei beiden (Ehe-)Partnern so ist,
  5. wenden wir die sogenannte «goldene Regel» an und unterstellen, dass sich Löhne, Preise und Verzinsung der Altersguthaben gleich entwickeln,

In der Pensionskasse (BVG)

  1. rechnen wir mit einer vollständigen Beitragsdauer ab dem 25. Lebensjahr, den jeweiligen Pflichtbeiträgen für die entsprechenden Altersklasse und versichertem Lohn / Koordinationsabzug gemäss BVG,
  2. verzinsen wir alle bereits geleisteten und künftigen Beiträge bis zur Pensionierung mit dem aktuell gültigen BVG-Zins von 1.0% was insbesondere bei älteren Versicherten zu einem zu tiefen BVG-Altersguthaben führt.

Was bedeutet die Lücke bzw. das Polster?

Smolio ermittelt, wie viel Einkommen du (bzw. ihr als Paar) in deinem ersten Ruhestandsjahr (bzw. dem ersten Ruhestandsjahr eines der beiden Partner) aus erster, zweiter und dritter Säule haben wirst. Dieses Einkommen vergleichen wir zunächst mit einem Bedarf von 80% bzw. dem von dir eingestellten Bedarf. Entsprechend kann eine Überdeckung oder Unterdeckung entstehen, die als Lücke oder Polster angezeigt wird. Bei Paaren kann sich im Zeitverlauf ein Wechsel zwischen Polster und Lücke ergeben. Bitte studiere dazu die Ergebnis-Grafik im Vorsorge-Cockpit. Sie zeigt dir auf Jahresbasis deine Einkommensströme und Lücke/Polster an; wenn du mit der Maus über die einzelnen Balken fährst, zeigt sie Dir die Detailwerte an.

Wie kommt Smolio auf den Mindestbedarf im Ruhestand?

Smolio geht von der bewährten Faustregel aus, dass du etwa 80% deines letzten Bruttoeinkommens auch im Ruhestand benötigst. Mehr dazu findest du im Wissensbeitrag. Wenn du weniger als 60% des Medianeinkommens der Gesamtbevölkerung hast, rutscht du unter die Armutsgefährdungsschwelle und bist durch sozialen Ausschluss gefährdet. Das Medianeinkommen ist das Einkommen, bei dem es genauso viele Menschen mit einem höheren wie mit einem niedrigeren Einkommen gibt. Wenn du das Medianeinkommen beziehst, stehst du also in der Mitte einer Gruppe: es würde genau so viele Menschen mit mehr und genau so viele Menschen mit weniger Einkommen geben als deinem Medianeinkommen. Darum setzt Smolio den Mindestbedarf auf die Armutsgefährdungsschwelle des Bundesamts für Statistik von 30’000 Franken für einen Einpersonenhaushalt auf bzw. 45’000 CHF für einen Haushalt mit 2 Erwachsenen; dies entspricht 60% des Schweizer Medianeinkommens.

Meine jährliche Lücke bleibt im Ruhestand jedes Jahr gleich, obwohl es Inflation gibt. Warum wächst die Lücke nicht?

Smolio unterstellt die «goldene Regel»: Lohn, Inflation und Rente entwickeln sich zueinander gleich. Wenn wir Annahmen zur Inflation treffen würden, müssten wird auch Annahmen zur Entwicklung der AHV-Rentenklassen und künftigen Verzinsung der Altersguthaben treffen. Da Prognosen naturgemäss fehlerhaft sind, haben wir die durch Prognosen entstehende Scheingenauigkeit zur Vereinfachung weggelassen.

Smolio

Wer steht hinter Smolio?

Smolio ist ein unabhängiges schweizer Startup junger Unternehmer mit Erfahrung in User Experience Design, Softwareentwicklung, Psychologie und Kapitalmärkten. Die Fragen von uns und unseren Freunden und Kollegen, sowie das Bedürfnis die privaten Finanzen selbst zu regeln haben uns zusammengebracht und dazu motiviert, unser Erfahrungswissen durch Smolio mit Dir zu teilen.

Wie finanziert sich Smolio?

Smolio ist unabhängig von Banken und Versicherungen und durch die Gründer mit einer langfristigen Vision finanziert. Für uns steht zunächst Kundenzentrierung und Entwicklung des Angebots und weniger dessen Monetarisierung im Vordergrund. Wir sind überzeugt, dass Angebote die Wert für Kunden schaffen, zu Nachfrage und so auch zu Zahlungsbereitschaft führen. Grundfunktionen werden immer kostenlos sein, gewisse Funktionen werden wir in Zukunft kostenpflichtig bereitstellen. Ausserdem monetarisieren wir die Zusammenarbeit mit unabhängigen Vermögensverwaltern. Smolio bleibt aber auch dabei unabhängig. Wir vermitteln keine Finanzprodukte. D.h. wir sind zu 100% für unsere Kunden da und erhalten keine Provision für die Vermittlung von Finanzprodukten.

Datensicherheit

Was passiert mit meinen Daten?

Smolio gibt keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter, ausser Du stimmst dem ausdrücklich zu (z.B. bei Beratungswunsch durch einen Vermögensverwalter). Wir verwenden deine Portfoliodaten für unsere Statistik um Smolio für unsere Benutzer weiterzuentwickeln.

Wie kann ich alle meine Daten löschen?

Wenn du dich entscheidest Smolio zu verlassen, werden alle deine personenbezogenen Daten sofort und unwiderruflich gelöscht.

Wie sind meine Daten geschützt?

Deine Daten werden verschlüsselt zu Smolio übertragen. Smolio speichert deine Daten auf Servern in der Schweiz.

Tipps

Wer gibt mir Tipps und Empfehlungen?

Smolio stellt Tipps zur Verfügung, die nach unserer Meinung auf Menschen in einer dir vergleichbaren Situation passen. Wir helfen dir, damit du selbst entscheiden kannst, ob du deine Finanzen entsprechend optimieren möchtest. Für die Tipps nutzen wir öffentlich verfügbare Informationen und Erfahrungswissen. Smolio bietet Finanzcoaching. Bei Bedarf nach einer individuellen Finanzberatung kannst du über Smolio einen unabhängigen Vermögensverwalter für eine Beratung kontaktieren.

Wer haftet für Tipps und Empfehlungen?

Du entscheidest über deine Finanzen und führst Handlung und Transaktionen auch selbst aus. Smolio übernimmt dafür keine Haftung.

Kann mir ein unabhängiger Vermögensverwalter Aktientipps geben?

Unsere unabhängigen Vermögensverwalter können in deinem Auftrag Beratungsleistungen für dich übernehmen und so beispielsweise deine Anlageüberlegungen und Anlagevorschläge prüfen und dich beraten. Ihre Stellungnahme soll dir helfen, die für dich passende Anlage auszuwählen. Dabei gegebene Prognosen sind Schätzungen aufgrund von Erfahrungswerten und aktuellen Entwicklungen. Diese müssen nicht eintreffen. Smolio übernimmt keine Haftung.