Finanzlexikon

AHV-Rentnerfreibetrag

Lesedauer 2 Minuten

Muss ich als Rentner AHV-Beitrag bezahlen? Grundsätzlich ja. Denn falls du dich entscheidest nach dem ordentlichen Rentenalter weiter zu arbeiten, musst du nach geltendem Recht auf dieses Einkommen weiter AHV-Beiträge bezahlen. Davon ausgenommen sind Einkommen von weniger als 1’400 Franken pro Monat bzw. 16’800 Franken im Jahr. Dies ist der sogenannte AHV-Rentnerfreibetrag.

Wann muss ich als Rentner AHV-Beitrag bezahlen?

Schauen wir uns die Freibeträge anhand von zwei Beispielen genauer an.

  • Martin ist im Rentenalter und verdient pro Monat 4’800 Franken. Dann sind die ersten 1’400 Franken beitragsfrei und die verbleibenden 3’400 Franken sind AHV-beitragspflichtig. Sein Freibetragt wird übrigens nicht aufgeteilt, auch wenn sein Arbeitsverhältnis im Laufe des Monats beginnt oder endet. Merke: du kannst den Freibetrag dann bei altem und neuem Chef bekommen.
  • Birgit ist ebenfalls im Rentenalter. Sie hilft jeweils in den Sommermonaten Mai-September des Jahres und hilft in einer Kita aus. Damit bezieht sich ihr Entgelt auf mehr als 1 Monat, aber weniger als 1 Jahr. Dann wird der Freibetrag nach dem entsprechenden Jahresbruchteil bestimmt. Er beträgt dann 1’400 Franken für jeden vollen oder angebrochenen Kalendermonat. Birgit hat also Anspruch auf 5*1’400 Franken Freibetrag.

Muss ich als Rentner auf Teilzeit-Jobs AHV-Beitrag bezahlen?

Wie gesagt musst du grundsätzlich auf alle Einkommen AHV-Beiträge zahlen, die den Freibetrag übersteigen. Falls du jedoch für mehrere Arbeitgeber arbeitest, gilt der AHV-Rentnerfreibetrag für jedes einzelne Arbeitsverhältnis. Dies ist ein klarer Vorteil für Teilzeitmitarbeitende.

Erhöhen AHV-Beiträge im Rentenalter meine Rente?

Leider nein. Die zusätzlichen AHV-Beiträge erhöhen deine Altersrente nach geltendem Recht nicht. Aber: das wird mit der AHV21-Reform behoben, die ab 1. Januar 2024 in Kraft tritt. Neu hast du dann nämlich ein Wahlrecht, ob auf Einkommen im Rentenalter der AHV-Rentnerfreibetrag angewendet werden soll oder nicht. Dann kannst du also entscheiden, ob du auf den ganzen Lohn AHV-Beiträge zahlen willst oder nur auf den Teil oberhalb des AHV-Rentnerfreibetrags.

Ausserdem beeinflussen neu die nach dem Referenzalter von 65 Jahren gezahlten AHV-Beiträge auch deine Altersrente. Das bedeutet zum einen, dass du Fehljahre ausgleichen und deine Beitragszeit vergrössern kannst. So rutscht du in eine höhere Rentenskala. Zum Anderen kannst du dein durchschnittliches Jahreseinkommen erhöhen, was sich ebenfalls positiv auf deine Rentenhöhe auswirkt. Allerdings kannst du deine Rente nur bis höchstens zur Maximalrente steigern. Mit dieser Anpassung soll es finanziell attraktiver werden, über das Referenzalter hinaus zu arbeiten.

Autor

Articles

Thomas verfügt über mehr als 30 Jahre Expertise als Privatanleger in fast allen Anlageklassen und zwei Vorsorgesystemen. Er gestaltet seit vielen Jahren einfache Kunden- und Serviceerlebnisse, bewegt Menschen und Organisationen und hat ein tiefes Verständnis für die Herausforderungen von Menschen bei Finanzthemen gewonnen. Thomas bringt mit seinem Background als Doktor in Wirtschaftswissenschaften Themen einfach und pragmatisch auf den Punkt.
Ähnliche Beiträge
Finanzlexikon

Referenzalter

Wann kann ich in Pension gehen und bekomme die Vollrente? Das sagt das Referenzalter aus. Dieser Begriff löst das bisherige «ordentliche Rentenalter» von 65 Jahren für Männer und 64 Jahren für Frauen ab. Denn am 25. September 2022 hat die Schweizer Bevölkerung die AHV21-Reform angenommen. Sie tritt nun voraussichtlich zum…
Weiterlesen
Finanzlexikon

Ordentliches Rentenalter

In der Schweiz liegt das ordentliche Rentenalter bis 31.12.2023 bei 65 Jahren für Männer und bei 64 Jahren für Frauen. Mit Annahme der AHV21-Reform im September 2022 erhöht sich das ordentliche Rentenalter für Frauen bis 2028 in Schritten ebenfalls auf 65 Jahre. Neu spricht man dann von «Referenzalter» Dein Anspruch…
Weiterlesen
Pensionierung und Rente planenSchweizer Vorsorgesystem verstehen

AHV-Reform 2021: Das richtet die AHV 21 für Frauen und Männer an

Wohoo, job done? Parlament und Ständerat haben sich auf die AHV-Reform 2021 geeinigt und für uns angerichtet. Die beschlossenen Massnahmen werden uns alle betreffen. Denn die Höhe der AHV-Renten hängt davon ab. Wir haben die Beschlüsse studiert. Willst du wissen was das für dich heisst?
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.