Steuern sparen

Pauschalabzug Berufskosten 2023: Die Abzüge für Berufsauslagen steigen

Pauschalabzug_Berufskosten 2023
Lesedauer 2 Minuten

Berufsauslagen in Zusammenhang mit deiner unselbständigen Arbeit darfst du bei den Steuern als Pauschalabzug Berufskosten 2023 abziehen. Die good news: die Pauschale für Berufskosten steigt 2023 bei der direkten Bundessteuer wegen der gestiegen Inflation in der Schweiz an. Wir sagen dir, wie viel mehr du bei den Steuern sparst.

Weiterlesen

Was ist der Pauschalabzug Berufskosten 2023?

Aufwendungen für deinen Beruf darfst du bei den Steuern abziehen. Das regelt die Berufskostenverordnung. Konkret darfst du als Arbeitnehmer von deinem Einkommen diejenigen Ausgaben abziehen, die für die Erzielung von Erwerbseinkünften des gleichen Kalenderjahres erforderlich sind und die einen direkten ursächlichen Zusammenhang zu deinen Einkünften haben. Wahlweise darfst du die nachgewiesenen tatsächlichen Kosten oder Pauschalabzüge für die Berufskosten geltend machen. Viele weitere Abzüge haben wir in einem Spezial-Artikel zusammengefasst.

Warum wird die Pauschale für Berufsauslagen ab 2023 erhöht?

Anders als andere Länder kennt die Schweiz bei der direkten Bundessteuer einen Ausgleich für die Folgen der kalten Progression. Dies ist in Art. 39 Absatz 2 des Bundesgesetzes über die direkte Bundessteuer verankert. Deshalb prüft das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD) jährlich, wie sich der Landesindex der Konsumentenpreise entwickelt hat und ob als Folge Tarifstufen bei der direkten Bundessteuer und Berufskosten-Abzüge erhöht werden müssen. Eine Absenkung bei negativer Teuerung ist übrigens nicht vorgesehen. Massgebend für eine Erhöhung ist der Indexstand am 30. Juni vor Beginn der neuen Steuerperiode. Im Fall einer Anpassung wird dabei jeweils auf 100 Franken auf- oder abgerundet.

2012 wurden die Folgen der kalten Progression 2012 zuletzt ausgeglichen. Basis dafür war Indexstand von 161.9 Punkten, der sich bis Juni 2021 um rund 2% auf 162.2 Punkte erhöht hat. Darum hat das EFD am 16. September 2022 die Verordnung über den Ausgleich der Folgen der kalten Progression für die natürlichen Personen bei der direkten Bundessteuer mit den neuen Tarifen und Abzügen erlassen. Dies gelten ab 1. Januar 2023.

Wie hoch ist der Pauschalabzug Berufskosten 2023 bei der direkten Bundessteuer?

Das EFD hat die Abzüge bei der direkten Bundessteuer für das Steuerjahr 2023 mit allen Details publiziert. Nachfolgende Tabelle zeigt dir die wichtigsten Pauschalabzüge auf einen Blick.

Abzug für …anwendbar auf20222023
Versicherungsprämien Ehepaar, mit Beiträgen an Säule 2 und 3a3’5003’600
Ehepaar, ohne Beiträge an Säule 2 und 3a5’2505’400
übrige Steuerpflichtige mit Beiträgen an Säule 2 und 3a1’7001’800
übrige Steuerpflichtige ohne Beiträgen an Säule 2 und 3a2’5505’400
je Kind und je unterstützungsbedürftige Person700700
Parteispenden10’10010’300
berufliche Aus-/Weiterbildung12’00012’700
Zweiverdiener50% des niedrigeren Einkommens, mindestens /maximal min: 8’100
max: 13’400
8’300
13’600
Kinderdrittbetreuungmaximal10’00025’000
Kinderje Kind6’5006’600
Unterstützung Dritterje unterstützungsbedürftige Person6’5006’600
Verheiratete2’6002’700
Abzug vom Steuerbetrag pro Kind251255
Neue Berufspauschalabzüge direkte Bundessteuer ab 2023
Quelle: ESTV, 15. Januar 2023

Zusammenfassung Pauschalabzug Berufskosten 2023

Es ist sehr erfreulich, dass mit höheren Preisen die Steuerbelastung bei der direkten Bundessteuer nicht steigt, sondern durch eine Anpassung der Tarifstufen und Pauschalabzüge ausgeglichen wird. Diese Abzüge kommen automatisch zur Anwendung, wenn du deine Steuerklärung ausfüllst. Die Erhöhung des Abzugs für Kinder-Drittbetreuung auf maximal 25’000 Franken dürfte besonders für erwerbstätige Familien für eine deutliche Entlastung im Haushalts-Budget sorgen.

Deinen Bedarf und Einkommen berechnen

Mit dem kostenlosen Rentenrechner von Smolio siehst du in einer Minute deine Vermögensentwicklung und dein Einkommen während der Rente.

Autor

Articles

Thomas verfügt über mehr als 30 Jahre Expertise als Privatanleger in fast allen Anlageklassen und zwei Vorsorgesystemen. Er gestaltet seit vielen Jahren einfache Kunden- und Serviceerlebnisse, bewegt Menschen und Organisationen und hat ein tiefes Verständnis für die Herausforderungen von Menschen bei Finanzthemen gewonnen. Thomas bringt mit seinem Background als Doktor in Wirtschaftswissenschaften Themen einfach und pragmatisch auf den Punkt.
Ähnliche Beiträge
Finanzen optimierenSteuern sparen

Steuerabzüge Corona 2022: Homeoffice, Fahrtkosten und Verpflegungskosten. Das liegt drin.

Am 16. März 2020 begann in der Schweiz der erste Lockdown. Vieles hat sich seither verändert. Welche Steuerabzüge wegen Corona kannst du geltend machen? Wie wirken sich Homeoffice, veränderter Arbeitsweg und Verpflegungskosten auf deine Berufskosten in der Steuererklärung aus? Und welcher Abzug macht für dich Sinn? Wir zeigen was in…
Weiterlesen
Finanzen optimierenSäule 3a anlegenSteuern sparen

Steuern sparen mit der Säule 3a: diese 5 Steuervorteile musst du kennen

Steuern sparen mit der Säule 3a lohnt sich nicht nur, weil du dann für später vorgesorgt hast. Sondern auch, weil du heute weniger Steuern zahlst. Besonders wenn die Steuerprogression zuschlägt, kann die Säule 3a den Unterschied machen. Wir zeigen mit Fallbeispielen, welche 5 Steuervorteile du kennen musst und wie viel…
Weiterlesen
Finanzen optimierenSteuern sparen

Steuerabzüge: So sparst du mit den besten Abzügen und Pauschalen bei den Steuern

Steuern helfen Bund, Kanton und Gemeinde dabei, ihre Aufgaben zu erfüllen. Steuerabzüge sorgen dafür, dass du nicht mehr Geld als nötig für diese Aufgaben beiträgst. Denn Steuerabzügen reduzieren dein steuerpflichtiges Einkommen. Hier erfährst du in welchen Fällen du Geld sparen kannst.
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert